Dienstversammlung der FFW Schmatzhausen-Egg 2020

14. März 2020
Feuerwehr Verein
Schmatzhausen. Die Jahres- und Dienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schmatzhausen-Egg fand vor kurzem im Landgasthof Pichlmeier statt.  Zahlreiche Aktive wurden befördert und geehrt. Kommandant Gruschke berichtete über die 15 Einsätze.

Feuerwehr bekommt neues Einfahrtstor

Dienstversammlung der FFW Schmatzhausen-Egg

SchmatzhausenDie Jahres- und Dienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schmatzhausen-Egg fand vor kurzem im Landgasthof Pichlmeier statt.  Zahlreiche Aktive wurden befördert und geehrt. Kommandant Gruschke berichtete über die 15 Einsätze. 

Schriftführer Stefan Wagensoner verlas den Jahresbericht. Im Anschluss erfolgte der Kassenbericht durch Franz Mittermeier, die Kassenprüfung wurde von Georg Ruhland und  Alfred Schultes durchgeführt, daraufhin konnte der Vorstandschaft die Entlastung durch die Vereinsmitglieder erteilt werden.

Martin Gruschke  sprach im Kommandantenbericht die 15 Einsätze des vergangenen Jahres an und die Mitglieder erfuhren, dass sich diese in 7 THL-Einsätze, 2 Brandeinsätze  und 6 Sonstige Einsätze wie z. B. Verkehrsabsicherungen aufteilten. So leisteten die Kameraden im Jahr 2019/20  175 Einsatzstunden, sowie 350 Übungs- und  1000 Ausbildungsstunden ab. Die Feuerwehr hat zurzeit 36 aktive Mitglieder, darunter 4 Frauen. Als neue Aktive wurden im vergangenen Jahr Christa Langer, Kira Walldorf und Andreas Hüllmantel aufgenommen. 

Kreisbrandinspektor Johann Haller lobte den guten Ausbildungsstand bei der Feuerwehr,   bat aber gleichzeitig  um eine rege Übungsteilnahme aller Aktiven um das Niveau zu halten.   

Bürgermeisterin Andrea Weiß dankte in ihrem Grußwort im Namen der Gemeinde den beiden Kommandanten und allen aktiven Feuerwehrkameraden für ihre geleistete Arbeit, sowie Kreisbrandinspektor Johann Haller und KBM Michael Bachmeier  für die Unterstützung. Sie begrüßte auch besonders die Jugendlichen die an der Versammlung teilnahmen und zeigte sich erfreut, dass diese der neu gegründeten Jugendfeuerwehr der Gemeinde Hohenthann beigetreten sind, um hier mit Ihrer vorbereitenden Ausbildung als zukünftige Feuerwehrkameraden zu beginnen. Ihr Dank galt auch den Aktiven, die  noch zusätzlich  zu Atemschutzgeräteträgern ausgebildet wurden um im Jahr 2022 den Ringtausch der Feuerwehrfahrzeuge in der Gemeinde durchführen zu können, wodurch  die Wehr das Staffellöschfahrzeug 10/6 aus Hohenthann erhält.

Desweiteren informierte Sie die Anwesenden, dass die Gemeinde das zweiflüglige Einfahrtstor im Gerätehaus gegen ein mechanisches Sektionaltor mit Unterstützung des Vereins ersetzen wird. 

Im Anschluss fanden die Ehrungen statt. Martina Knapp, Christa Langer und Bettina Schwarz wurden zur Feuerwehrfrau ernannt. Ebenso wurden Patrick Hierl, Joseph Knapp, Konstantin Mittermeier und Andreas Wutzer zum Feuerwehrmann ernannt.  Maximilian Langer und Stephan Mirlach wurden zum Oberfeuerwehrmann befördert und  Bernhard Ruhland und Manfred Merthan wurden zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Für 10 Jahre aktive Dienstzeit wurde Robert Huber und Thomas Zellner und für 30 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurde Franz Mittermeier ausgezeichnet.  Alle  bekamen eine Urkunde und Ärmelabzeichen überreicht.

Christian Blendl wurde für seine 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst mit den silbernen Ehrenabzeichen des Freistaates Bayern ausgezeichnet.

Zum Schluss gab der Vorsitzende Robert Huber noch bekannt, dass am Samstag den 18. Juli 2020 ab 17°° wieder das Sommernachtsfest im Brücklmeierstadl stattfindet und ein gemeinsamer Tagesausflug mit dem KSV und dem Montagsstammtisch geplant sei. Er bedankte  sich noch bei den Kassenprüfern, dem Fähnrich und allen Vereinsmitgliedern und der Dorfbevölkerung für die Unterstützung im vergangenen Jahr und beendete die Versammlung.